Unterstütze uns und zeig es den Anderen

| May 31, 2014 | Reply

Trotz der Einnahmen durch Crowdfunding und Genossenschaftsanteile brauchen wir dringend regelmäßige Einnahmen, um viele Kosten zu tragen, die durch das NRW-Projekt nicht gedeckt sind. Wir würden uns sehr freuen, wenn ihr uns mit einem kleinen aber regelmäßigen Beitrag helft, das Projekt am Leben zu halten.

Direkt zu: Kollektives Sponsoring als Zuschuß-Abo

In den vergangenen Wochen und Monaten ist mächtig Schwung in das Unternehmen C3S gekommen: Wir sind nun eine eingetragene Europäische Genossenschaft, haben den ersten Formularberg zur Sicherung von Projektfördergeldern bewältigt und können endlich von einem festen Hauptquartier aus arbeiten; es gibt neue Podcasts, die regelmäßig in lockerer Form Einblicke in das Innenleben der C3S bieten sollen, wir haben einen weiteren Promo-Sampler veröffentlicht, auf der SXSW in Texas Preise abgeräumt, der Verwaltungsrat bespricht sich wöchentlich für mehrere Stunden, die Mailinglisten brummen, und und und.

Mittlerweile ist der Aufwand für Verwaltungstätigkeiten wie das Prüfen und Anweisen von Rechnungen, die Bearbeitung von Mitgliedsanträgen oder das Hin- und Hersenden von Akten zwischen uns und jeder Menge Behörden so stark angewachsen, dass wir gerade unsere erste Teilzeitkraft im Büro angestellt haben: Ohne Eva würden wir nur noch Kontoauszüge checken und Formulare klicken, ohne überhapt noch inhaltliche Arbeit am Projekt leisten zu können.

Wir sind also jetzt in dem Stadium angelangt, wo die C3S regelmäßige Einnahmen benötigt, um laufende Grundkosten decken zu können. Es genügt allerdings leider nicht, Geld zu haben — es muß auch an der richtigen Stelle liegen. Konkreter gesagt können wir zur Zeit weder die Projektfördergelder, noch Genossenschaftsanteile, Mittel des OMC e.V., neue Crowdfunding-Kampagnen oder Mitgliedsbeiträge verwenden, um Internet, Verwaltung, Reisekosten, Büromiete und Strom zu bezahlen. Warum das so ist, und wie Du uns direkt unterstützen kannst, möchten wir Dir in diesem Artikel erklären.

Fördergelder

Dieses Geld liegt also auf dem Konto, aber es ist bis zum letzten Cent verplant. Allgemeine laufende Kosten der Genossenschaft können nicht davon beglichen werden.

Genossenschaftsanteile

Wir müssendarauf achten, dass dieses Geld möglichst so ausgegeben wird, dass dabei bleibende Werte geschaffen werden. Das ist v.a. deswegen relevant, weil die Anteile bei einem späteren Austritt wieder ausgezahlt werden sollen. Daher sind die Anteile auch keine adäquate Quelle, um die Kosten für den Internetanschluss, Briefporto oder Personal zu decken.

Crowdfunding

Nun, Crowdfunding funktioniert dann gut, wenn es an sehr konkrete Projekte gebunden ist, die den Supportern auch einen direkten Gegenwert versprechen. Sie sind aber nicht regelmäßig wiederholbar, um den normalen Geschäftsbetrieb aufrecht zu erhalten, also ebenfalls ungeeignet.

Mitgliedsbeiträge

Die Beiträge wären erst mit der Aufnahme der Geschäfte als Verwertungsgesellschaft und mit den ersten Ausschüttungen möglich. Außerdem muss eine Beitragsordnung erst von einer Generalversammlung beschlossen werden, in den Monaten bis dahin wären Einnahmen hieraus also nicht einmal theoretisch möglich.

Ausführliche Erklärungen zu unserer Finanzierung könnt ihr hier nachlesen. Wer lieber hört statt liest, kann unserem Podcast dazu lauschen: Cultural Comments – Episode 007 – ab 12:09.


Daher unser Vorschlag:

Kollektives Sponsoring als Zuschuß-Abo

Was wir jetzt (d.h. bis zur Aufnahme des tatsächlichen Geschäftsbetriebs) vor allem brauchen sind regelmäßige Einnahmen, mit denen wir planen können. Wenn jeder bereit ist, einen kleinen Beitrag zu leisten, bleibt weiter alles im grünen Bereich. Wir zehren bisher noch von den Geldern, die letztes Jahr zusammengekommen sind. Mit diesen Beiträgen hoffen wir, unsere Arbeit hin zur Zulassung durch das DPMA finanziell absichern zu können. Selbstverständlich sind auch größere Beträge gerne willkommen.

Wir möchten Dir vorschlagen, uns mit einem in der Höhe frei wählbaren monatlichen Dauerüberweisungsauftrag zu unterstützen. Als wirtschaftliches Unternehmen ist die C3S wie gesagt leider nicht gemeinnützig und kann keine Spendenbescheinigungen ausstellen. Doch wir versprechen Dir jede Menge gutes Karma, und außerdem schenken wir Dir oder Deinem Unternehmen ein symbolisches Dankeschön. Wenn Du uns mit einem monatlichen Betrag von €5 oder mehr unterstützt, darfst Du ein kleines Banner auf Deiner Webseite oder Deinem Blog zur Schau stellen:

Sustain C3S button -- Caring for free culture

Was genau zu tun ist, um an diesem Zuschuß-Abo für die C3S teilzunehmen, erfährst Du auf unserer Sponsoring-Seite:

###

sustain.c3s.cc
Vielen Dank für Deinen Support!

Flattr this!

Category: Uncategorized

Leave a Reply