Konzept

Die C3S wird einen neuen, internationalen und vorwiegend am Online-Segment orientierten Markt öffnen. Sie richtet sich an Musiker_innen, die traditionellen Verwertungsgesellschaften nicht beitreten möchten oder können, ohne ihren bevorzugten Weg der Lizenzierung aufzugeben und dennoch Umsätze mit ihren Werken erzielen möchten. Auf längere Sicht beabsichtigt die C3S, Niederlassungen in allen europäischen Ländern anzubieten, um ein einheitliches Lizenzierungsmodell regional übergreifend etablieren zu können.

Die kostenlose Weitergabe von Werken zu nicht-kommerziellen Zwecken wird von der C3S unterstützt werden, kann jedoch eingeschränkt sein durch die Intention der Urheber_in und der von ihr oder ihm gewählten Lizenz.

Eine ordentliche Mitgliedschaft in der C3S soll nach Möglichkeit nur Urheber_innen möglich sein. Das vermeidet eine Verzerrung der Diskussionen unter den Mitglieder durch die Interessen von Rechtsnachfolger_innen oder Verlegern und Verleger_innen. Die C3S wird jedoch offen sein für alle Arten von Urheber_innen: Für professionelle Komponist_innen, semi-professionelle Musiker_innen ebenso wie für sogenannte Prosumer_innen. Explizites Ziel der Öffnung für Prosumer_innen ist deren Heranführung und Förderung in Bezug auf den kreativen Umgang mit Musik.

Darüber hinaus wird die C3S kulturelle Projekte und schulische sowie weiterbildende Angebote insbesondere zu Copyright- bzw. Urheberrechtsthemen fördern und unterstützen.

>> C3S SCE Satzung