Gründung der GEMA-Alternative C3S in Hamburg

| September 28, 2013 | 2 Kommentare

Düsseldorf, 26. September 2013 – Am 25. September 2013 wurde die Europäische Genossenschaft “Cultural Commons Collecting Society SCE mbH” gegründet. Im Rahmen des Hamburger Reeperbahn Festivals versammelten sich 50 Gründerinnen und Gründer aus Deutschland, Österreich, England und Frankreich, um ihre Unterschrift unter die Satzung zu setzen. Gemeinsam brachten sie das Startkapital der C3S in Höhe von 31.150 € auf.

 

Geschäftsführung

Die Gründungsversammlung wählte einen elfköpfigen Verwaltungsrat, bestehend aus den Mitgliedern

  • Danny Bruder (Leitung Netzwerk Kunst & Kultur)
  • Tanja Mark (Leitung Marketing & PR)
  • m.eik michalke (Leitung Kulturpolitik)
  • Florian Posdziech (Leitung Webentwicklung)
  • Christoph Scheid (Leitung Technologie)
  • Sven Scholz (Leitung Kommunikation)
  • Holger Schwetter (Leitung Finanzierung & Forschung)
  • Wolfgang Senges (Leitung Geschäftsentwicklung & Partnerschaften)
  • Meinhard Starostik (Leitung Wirtschaftsrecht & Rechnungswesen)
  • Michael Weller (Leitung Urheberrecht)
  • Veit Winkler (Leitung interne Organisation)

 

Zu den ersten geschäftsführenden Direktoren der zukünftigen GEMA-Alternative wurden einstimmig und ohne Gegenstimmen Wolfgang Senges und m.eik michalke ernannt.

“Wir haben die C3S aus dem Nichts bis zu dieser Genossenschaftsgründung geführt. Damit haben wir eine wichtige Etappe auf dem Weg zum großen Ziel erreicht, eine vollwertige Alternative zur GEMA zu installieren”, erklärt Senges. “Wir bedanken uns für das uns entgegengebrachte Vertrauen und werden nun mit dem gleichen Einsatz auf die notwendige Zulassung durch das Patentamt zusteuern”, ergänzt Michalke.

Erste Einzelheiten zum zukünftigen Kurs der C3S-Genossenschaft werden auf einer Pressekonferenz bekanntgegeben, die angekündigt ist für

Freitag, 27.09.2013
13:30 – 14:00 Uhr

Hamburg Reeperbahnfestival
Osborne Lounge (Tanzende Türme, 20. OG)
http://url.c3s.cc/hhpress

 

Kulturpolitisches Grundsatzprogamm

Die Initiator_innen der C3S veröffentlichten zudem ein Manifest, um ihren kulturpolitischen Vorstellungen Ausdruck zu verleihen:

http://blog.c3s.cc/warum/

Flattr this!

Category: Uncategorized

Comments (2)

Trackback URL | Comments RSS Feed

Sites That Link to this Post

  1. Die C3S ist gegründet und finanziert | FlowFX | October 1, 2013
  2. Die Woche in Links (39/13) | | October 3, 2013

Schreib einen Kommentar