News Update 8/2018: Aktuelle Entwicklungen bei der C3S

| September 30, 2018 | Antworten

Liebe Mitglieder und C3S-Interessierte,

etwas verspätet wollen wir euch darüber informieren, dass wir mittlerweile nach einigen
Feedbackschleifen mit dem Deutschen Patent- und Markenamt (DPMA) die formalen
Anforderungen für eine Zulassung als Verwertungsgesellschaft nahezu erfüllen
dürften. Satzungsänderungen und Wahrnehmungsrahmenvertrag sind ebenso
ausgereift wie unser Verteilungsplan und ein erster Tarif. Es gilt nun, den
Geschäftsplan an unseren Status quo anzupassen. Die formalen Hürden haben wir
nach Rücksprache mit unserem juristischen Team also wohl fast überwunden.
Wer dazu mehr wissen möchte kann sich unseren aktuellen Podcast anhören,
der sich ausschließlich um das Thema dreht.

Gleichzeitig ist unsere Repertoireverwaltung nun im Betatest. Über den
Webbrowser werden Urheber_innen und Interpret_innen darüber ihre Werke
registrieren können. Wenn vom Werk eine Audiodatei existiert, kann sie mit
hochgeladen werden und durchläuft ein Audiofingerprinting, mit dem wir diese
Werke automatisch anhand ihrer akustischen Merkmale erkennen können. Werke
können in beliebig komplexer Weise miteinander in Verbindung stehen; z.B. wenn
eine Cover-Version oder eine Bearbeitung auf die Originale verweist, oder ein
Remix auf alle darin verwendeten Aufnahmen, die wiederum Remixe sein könnten.
Die Verteilung der Lizenzeinnahmen berücksichtigt dann automatisch die gesamte
Kette der beteiligten Kreativen. Mitglieder der C3S können zudem für jedes
Werk festlegen, ob es ggf. auch über eine alternative Lizenz (alle sechs
Creative-Commons-Standardlizenzen) verwertet werden soll.

All dies bedeutet auch, dass die C3S nun die Umbruchphase der
Professionalisierung einläutet. Die Verwaltung einer Verwertungsgesellschaft
in der angepeilten Größenordnung wird nicht wie bisher in ehrenamtlicher
Arbeit umsetzbar sein. Wir werden nach und nach Personal einstellen müssen, um
den reibungslosen Betrieb zu gewährleisten. Hierfür werden wir neues Kapital
im hohen sechsstelligen Bereich benötigen, das anfangs nicht durch den
Lizenzbetrieb erwirtschaftet werden kann. Wenn du uns dabei schon jetzt mit
einem kleinen Beitrag unterstützen möchtest, kannst du in unser Sustain-
Programm einsteigen. Falls du Interesse an einer größeren Investition hast,
freuen wir uns über eine Kontaktaufnahme!

Flattr this!

Category: Uncategorized

Schreib einen Kommentar