Status des Projekts C3S-IMP aka “das NRW-Projekt”

| December 29, 2014 | 2 Kommentare

Finanzieller Stand des von NRW
geförderten Projekts zum Micro Payment

Für die meisten ist der eigentliche Inhalt des Projekts C3S-IMP noch ein Buch mit sieben Siegeln. Januar 2015 werden wir das ein odere andere Geheimnis lüften. Darauf dürften wohl nicht wenige unter Euch warten. Die ersten Fördermittel haben wir bereits erhalten, und inhaltlich liegen wir im Plan.

Die ersten Fördermittel

Mittelanforderungen zur Auszahlung von Fördermitteln sind eher unregelmäßig verteilt über das Projektlaufjahr. Man erhält die Ausgaben nicht zwangsläufig und automatisch überwiesen. Die erste Anforderung hat die C3S Anfang Oktober gestellt. Im November haben wir die Summe von der NRW.Bank erhalten. Die zweite Mittelanforderung kann aber erst Anfang Januar erfolgen.

Haushaltssperre

Vor wenigen Wochen hat uns eine schlechte Nachricht erreicht. Ab Januar tritt in Nordrhein-Westfalen vorübergehend eine Haushaltssperre in Kraft. Somit müssen wir bis März auf die nächste Zahlung warten. Ihr ahnt schon, dass dies zu erheblichen Vorleistungen durch die C3S führt.

Was bedeutet die Verteilung der Mittelerstattungen konkret?

Monat Projektausgaben (ca.) 50 % Fördermittel (Zeitraum) Stand Eigenmittel (ca.)
Mai 2014 0 € 185.200 €
Juni 2014 -15.000 € 170.200 €
Juli 2014 -17.200 € 153.000 €
August 2014 -16.100 € 136.900 €
September 2014 -26.200 € 110.700 €
Oktober 2014 -26.500 € 84.200 €
November 2014 -26.900 € 32.300 € (Juni – September) 89.600 €
Dezember 2014 -30.600 € 59.000 €
Januar 2015 -44.900 € 14.100 €
Februar 2015 -42.800 € -28.700 €
März 2015 -39.300 € 45.100 € (Oktober – Dezember) -22.900 €
April 2015 -43.200 € 59.500 € (Januar – März) – 6.600 €
Mai 2015 -41.800 € 21.600 € (April) -26.800 €
Juni 2015 26.700 € (Mai) 100 €
-370.500 € 185.200 € 100 €

Durch die verzögerte Auszahlung der Fördermittel müssen wir früher und vor allem über einen längeren Zeitraum in Vorleistung gehen, von Februar bis einschließlich Mai. Berücksichtigt man die zusätzlichen laufenden Kosten von ca. 3.700 € pro Monat, stellt uns das vor eine nicht zu geringe Herausforderung.

Die verbleibenden Anforderungen in 2015 werden wir daher zumindest ab März monatlich stellen. Denn dann erhalten wir wieder Fördermittel. Das hilft aber nicht in unserer derzeitigen Situation.

Was ist die Lösung?

Eine Option wäre, das Projekt radikal zu kürzen. Das hat drei empfindliche Auswirkungen.

  1. Eine Kürzung des Gesamtbudgets bedeutet: Die Fördermittel werden analog gekürzt. Liegt das Budget jetzt bei ca. 370.000 € (zu 50% jeweils von uns und NRW getragen), bewirkt eine Kürzung um 30.000 €, dass wir 15.000 € weniger ausgeben können. Aber auch der Förderanteil wird um 15.000 € gekürzt.
  2. Wir können das Projekt nicht mit der Funktionalität zu Ende führen, die geplant war. Das ist nicht nur unzufriedenstellend. Siehe 3.
  3. Fehlen uns Funktionen oder Module, werden die Anforderungen für die Zulassung nicht erfüllt. Unsere gesamte Zeitplanung verschiebt sich nach hinten. Wollen wir die fehlenden Teile nacharbeiten, müssen wir Arbeit mit einem Wert von 30.000 € finanzieren. Dann allerdings alleine, ohne Förderung.

Der Workaround

Nach einigem Überlegen sind wir zu dem Entschluss gelangt, ein Crowdfunding zu nutzen, das bereits in Planung war. Das „neue“ Crowdfunding erfüllt daher zweierlei Zweck.

Die ersten 30.000 € des Crowdfundings stützen vorübergehend das C3S-IMP-Projekt. Stehen uns sogar mehr Mittel aus dem Crowdfunding zur Verfügung, werden wir bereits ab Februar an neuen Zielen arbeiten können.

Das eigentliche Ziel sind Projekte zur Förderung der Live-Musik-Szene. Nach Abschluss des C3S-IMP-Projekts und der vollständigen Auszahlung der Fördermittel von NRW kommen alle Einnahmen aus dem Crowdfunding den neuen Projekten zugute. Die Fortsetzung der Zahlungen aus NRW ist sicher. Daher ist dies definitiv der beste Weg. Denn gleichzeitig werden die nächsten Projekte finanziert. Und auf die freuen wir uns schon.

Auf geht’s zum neuen Crowdfunding!

Dieses Projekt wird gefördert von:
NRW-Projekt

Flattr this!

Category: Uncategorized

Comments (2)

Trackback URL | Comments RSS Feed

  1. Wolfram says:

    Hallo zusammen,

    sagt mal: Aus der ursprünglichen Idee (GEMA Alternative) wird wohl nichts mehr, oder? Plötzlich wird für Live-Acting in NRW gesammelt.

    Seit Ende Dez. 2014 auch keine aktuellen Blog Einträge… man liest immer nur: Werdet Mitglied, spendet Geld etc.

    Zudem antwortet Ihr nicht auf E-Mails mit seriösen Anfragen (weil die FAQ im Prinzip nur marginale Auskünfte geben).

    Ich würde ja gerne ordentliches Mitglied werden und die Sache evtl. auch an anderer Stelle aktiv unterstützen… aber wenn keiner reagiert und sonst auch keine regelmäßigen Aktivitäten zu erkennen sind, wirkt das doch alles ziemlich sinnentleert respektive unseriös.

    Da kann man nur hoffen, dass das eher die Ausnahme bildet.

    Kopf schüttelnd

    • Danny Bruder says:

      ahoy wolfram,

      aus der idee wird definitiv noch was! 😉 aber nun zu deiner kritik:
      zum nrw-projekt kannst du dich ja hier nochmal informieren.

      zu der häufigkeit der blog-einträge kann ich dir versichern, dass es in kürze wieder einen geben wird.
      wir sind im moment auf mehreren baustellen unterwegs und das blog ist in den letzten zwei monaten etwas zu
      kurz gekommen.
      es gibt da allerdings noch den podcast , den ich dir sehr empfehlen kann.

      die beantwortung von mails kann sich manchmal etwas verzögern. es gehen täglich wirklich viele mails bei uns ein
      und wir bemühen uns, diese möglichst zeitnah zu beantworten.

      wir würden dich gerne als mitglied bei uns begrüßen und freuen uns über jede form der unterstützung.
      ich habe dir in der antwort auf deine mail hoffentlich alle fragen dazu beantwortet.
      wir arbeiten unter hochdruck an der entwicklung der technischen infrastruktur der C3S.
      auch in den kommissionen wird zielstrebig gearbeitet.
      ein update dazu wird in kürze zu lesen sein.

      ich hoffe, dass ich deine bedenken ausräumen konnte und beantworte dir gerne auch weitere fragen.

      besten gruß!

      bruder

Schreib einen Kommentar